Parodontitisbehandlung

Die unbekannte Volkskrankheit: Parodontitis.

Die Parodontologie befasst  sich mit Erkrankungen des Zahnhalteapparates. Dazu zählen die Vorbeugung und Behandlung von Zahnbetterkrankungen sowie deren Nachsorge.

Eine Entzündung des Zahnhalteapparates wird als Parodontitis bezeichnet und führt unbehandelt zum Knochenabbau und der Lockerung des Zahnes. Darüber hinaus hat sie unter anderem auch Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System, Diabetes und das Fehlgeburtsrisiko.

Auf Basis einer individuellen Prophylaxe, sorgfältiger Diagnostik (evtl. mit DVT) wird für sie die beste Therapiemöglichkeit gefunden, mit Ihnen besprochen und wenn gewünscht durchgeführt.

Ziel der Parodontitis-Therapie ist eine langfristige Infektionskontrolle. Ziel dieser ist es, die Bakterienflora positiv zu beeinflussen und damit den Knochenerhalt zu sichern. Rückgängig gemacht kann der krankhafte Prozess einer Parodontitis zwar nicht, allerdings kann er nachhaltig gestoppt werden.

Parodontitisbehandlung

Entwicklung parodontaler Erkrankungen

Knochenregeneration

Gesteuerte Knochenregeneration

Unser Leistungsspektrum

im Überblick

Zahnimplantate

Main Navigation

Feste Zähne an einem Tag

Main Navigation

Zahnärztliche Chirurgie

Main Navigation

Kinderzahnheilkunde

Main Navigation

Füllungstherapie

Main Navigation

Prophylaxe & Recall

Main Navigation

Ästhetische Zahnmedizin

Main Navigation

Parodontitisbehandlung

Main Navigation

Endodontie

Main Navigation

Zahnersatz

Main Navigation

Funktionsdiagnostik

Main Navigation

Schnarchtherapie

Main Navigation